Logo
/ Kursdetails

AJ10104 Einführung in die Musikgeschichte Europas

Status Plätze frei
Beginn Mo., 11.10.2021, 18:00 - 19:30 Uhr
Kursgebühr 22,00 €
kostenfreien Rücktritt bis 06.10.2021
Dauer 4 monatlich
Kursleitung Werner Schäffer

Dieses Angebot richtet sich an Laien, die sich für einen geschichtlichen Überblick von den Anfängen der notierten Musik bis zur Gegenwart interessieren.
Anhand von Graphiken, Erläuterungen und Hörbeispielen werden Kursteilnehmer durch die Entwicklungen der Musik des europäischen Kulturkreises geführt, werden Stilmerkmale verschiedener Epochen kennenlernen und somit ein Verständnis für die Hintergründe dieser Kunstrichtung erhalten.
Die ersten bekannten Aufschriebe europäischer Musik gab es um 600 n. Chr. unter Papst Gregor, weshalb die stilistische Bezeichnung für diese Art der Musik Gregorianischer Choral ist. Über die Jahrhunderte entwickelten sich Notenschrift und Kompositionsstil bis zu komplexen, mehrstimmigen Werken der Renaissance in modaler Kompositionsweise. Vertreter der Venezianischen Schule, Giovanni und Andrea Gabrielli, installierten Ende des 16. Jahrhunderts das uns bekannte Dur/Moll-System, wodurch erstmals ein Modulieren in verschiedenen Tonarten ermöglicht wurde. Der Meister der polyphonen Musik des Barock war Johann Sebastian Bach, dessen Werk bis heute als einzigartig und unübertroffen gilt. Das Rokoko ist eine Übergangszeit, während derer sich der homophone Kompositionsstil etablierte, der in der Folgeepoche, der Klassik, vorherrschend war. Die bedeutendsten Komponisten dieser Zeit waren Haydn, Mozart und Beethoven, an deren Geschichte sich die Entwicklungen zur Französischen Revolution hin erkennen lassen. Während der Romantik wurden europaweit Nationale Schulen mehr und mehr populär, wodurch die verschiedenen Nationen ihre Identität und Individualität repräsentiert sahen.
Durch Richard Wagners sog. Tristan-Akkord wurde die Abkehr von der tonalen Musik eingeleitet, welche sowohl Komponisten wie Debussy als Vertreter des Impressionismus den Weg ebnete und als Gegenbewegung Anfang des 20. Jahrhunderts auch den Expressionismus hervorbrachte.
Die Wege in die Frei- und A-tonalität hin zur Experimentellen- und Computermusik waren bereitet.

Für die Teilnahme an dieser Kursreihe sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

Anmeldung erforderlich.




Kursort

EG; Raum 103

Metzgergasse 8
78054 Villingen-Schwenningen

Termine

Datum
11.10.2021
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Metzgergasse 8, vhs Metzgergasse; EG; Raum 103
Datum
15.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Metzgergasse 8, vhs Metzgergasse; EG; Raum 103
Datum
13.12.2021
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Metzgergasse 8, vhs Metzgergasse; EG; Raum 103
Datum
17.01.2022
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Metzgergasse 8, vhs Metzgergasse; EG; Raum 103