Logo
/ Kursdetails

AJ10106 Jüdisches Leben in Villingen

Status Anmeldung möglich
Beginn Mi., 17.11.2021, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 6,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Friedrich Engelke
Wolfgang Heitner
Dr. Heinz Lörcher

Im Rahmen des Festjahres 2021 - 1700 Jahre Jüdischen Leben in Deutschland werfen wir einen Blick auf die lange Geschichte 'Jüdisches Leben in Villingen'.
Erste Spuren jüdischen Lebens in Villingen gibt es schon im frühen Mittelalter. 1348/49 fielen erste jüdische Villinger dem europaweiten Pest-Pogrom zum Opfer. In den nachfolgenden Jahrhunderten finden sich vereinzelte Hinweise auf Juden in der Stadt, sogar von einer Synagoge/Schule ist die Kunde. Doch immer wieder werden sie verfolgt und aus der Stadt vertrieben. Erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelt sich so etwas wie eine jüdische Gemeinde. Sie zählt zu ihrer Blüte um die Jahrhundertwende fast 100 Angehörige. An den ehemaligen Betsaal erinnert heute noch eine Gedenktafel in der Gerberstraße.
Dieses und mehr behandelt der Vortrag mit Friedrich Engelke, Wolfgang Heitner und Heinz Lörcher.

Anmeldung erforderlich.

Eine Veranstaltung von Evangelischer Erwachsenenbildung Villingen, Katholischem Bildungswerk Villingen und vhs Villingen-Schwenningen.




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
17.11.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Ewald-Huth-Saal, Münsterzentrum